Kostenfreies All-in-One-Sheet für die Content-Erstellung mit ChatGPT
Jetzt Zugriff erhalten

Business Intelligence & KI: Wie du Unternehmen mit ChatGPT in Echtzeit bewertest (inkl. Fallbeispiel)

Ilja Gurevich
Veröffentlicht am: 11.04.23
Geschätzte Lesedauer: 7 Minuten

Die Prüfung des Jahresabschlusses und die Bewertung des Unternehmens sind wichtige Ereignisse, die allerdings mit hohem Aufwand und selten mit viel Freude verbunden sind. Zum Zeitpunkt, wo künstliche Intelligenz das Marketing, Designabteilungen und Sales auf den Kopf stellt, ist es nun an der Zeit, einen Blick auf die Finanzbranche zu werfen.

Kann ChatGPT hier bereits eine entscheidende Rolle spielen und etwa Unternehmensbewertungen durchführen? Wir haben es getestet. Achtung: das Ergebnis könnte Wirtschaftsprüfer, Bank- und Steuerberater ins Schwitzen bringen!

Textbasierte KI zur Automatisierung von Prozessen

Wie stelle ich fest, ob ein Prozess automatisiert werden kann? Die Pauschalantwort:

Wenn sich die Prozessschritte präzise dokumentieren lassen, sind die Chancen für Automatisierung ziemlich hoch.

Besonders gut eignen sich repetitive und einfache Aufgaben. Beispielsweise lässt sich der einzelne Arbeitsschritt eines Fabrikarbeiters in den meisten Fällen exakt zu Papier bringen, um neue Arbeitskräfte schnell einarbeiten oder eben durch einen autonomen Roboter ersetzen zu können. Hierfür bedarf es übrigens nicht einmal einer KI, sondern fest definierte Bewegungsabläufe der Hardware mit einigen Wenn-Dann Beziehungen, die die entsprechend benötigten Arbeitsschritte einleiten.

In diesem Artikel befassen wir uns allerdings mit der textbasierten KI und lassen demnach die Robotik außen vor. Google und Adobe machen es bereits vor, wie sich kreative Arbeitsfelder ändern, doch die Daten-getriebene Finanzwelt blieb bisher weitestgehend verschont. Schauen wir uns deshalb zunächst einmal den Prozess eines Wirtschaftsprüfers bzw. Bankberaters bei der Prüfung eines Unternehmens an.

Eine Übersicht mit praktischen Prompts für den Einsatz von ChatGPT im Marketing findest du in unserem Prompt-Cheatsheet.

Was macht ein Wirtschaftsprüfer?

Die Prüfung eines Jahresabschlusses durch einen Wirtschaftsprüfer ist ein strukturierter Prozess, bei dem die Richtigkeit und Vollständigkeit der Finanzberichte eines Unternehmens überprüft werden. Dieser Prozess umfasst mehrere Schritte, die sich wie folgt umschreiben lassen:

  1. Planung und Vorbereitung: Zunächst plant der Wirtschaftsprüfer die Analyse, indem er die Anforderungen und den Umfang der Prüfung festlegt. In dieser Phase werden auch relevante Informationen über das Unternehmen gesammelt, um ein besseres Verständnis für das Geschäft, die Branche und die internen Kontrollsysteme des Unternehmens zu erlangen.
  1. Risikobewertung: Der Wirtschaftsprüfer bewertet nun die Risiken, die mit der finanziellen Berichterstattung des Unternehmens verbunden sind, und identifiziert mögliche Fehlerquellen. Dabei werden Aspekte wie interne Kontrollen, Geschäftsprozesse und das wirtschaftliche Umfeld des Unternehmens berücksichtigt.
  1. Prüfungsstrategie und -planung: Basierend auf der Risikobewertung entwickelt der Prüfer eine Strategie und einen Prüfungsplan, die die Art und den Umfang der Prüfungshandlungen festlegen, die zur Beurteilung der Richtigkeit und Vollständigkeit der Finanzberichte erforderlich sind.
  1. Durchführung der Prüfung: Der Wirtschaftsprüfer führt verschiedene Handlungen durch, wie zum Beispiel:
    1. Testen der internen Kontrollen
    2. Durchführen von analytischen Prüfungshandlungen
    3. Stichprobenartige Überprüfung von Transaktionen und Belegen
    4. Bestätigung von Salden und Informationen bei Dritten (z.B. Kunden, Lieferanten, Banken)
    5. Prüfung von Abschlussbuchungen und Konsistenzprüfungen
    6. Beurteilung der Angemessenheit von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden
  1. Beurteilung der Prüfungsergebnisse: Nachdem alle Prüfungshandlungen durchgeführt wurden, beurteilt der Wirtschaftsprüfer die Ergebnisse und entscheidet, ob die Finanzberichte ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der finanziellen Lage sowie der Geschäftstätigkeit des Unternehmens vermitteln.
  1. Erstellung des Prüfungsberichts: Schließlich erstellt der Wirtschaftsprüfer einen Prüfungsbericht, in dem die Ergebnisse der Prüfung zusammengefasst und ein Prüfungsurteil abgegeben wird. Der Bericht enthält eine Stellungnahme, ob der Jahresabschluss den geltenden Rechnungslegungsvorschriften entspricht und ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der finanziellen Lage des Unternehmens vermittelt.

Der gesamte Prüfungsprozess dient dazu, den Stakeholdern des Unternehmens, wie Aktionären, Kreditgebern und Geschäftspartnern, ein hohes Maß an Sicherheit über die Zuverlässigkeit der Finanzberichte zu bieten. Ein wichtiges Ereignis, wo (menschliche Fehler) oft schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen können.

Die Vorteile von ChatGPT bei der Unternehmensbewertung & Business Intelligence

Wie die Beschreibung der Aufgaben eines Wirtschaftsprüfers zeigt, geht es bei vielen Prozessschritten um den Abgleich und die Bewertung von Daten. Ein Experte greift damit auf sein Wissen über andere Unternehmen, Soll- und Ist-Differenzen und relevante KPIs zurück, um eine entsprechend genaue Beurteilung abgeben zu können. Auch wenn die Ausbildung zum Wirtschaftsprüfer sehr anspruchsvoll ist, muss ein Ökonom nicht jede mögliche Konstellation von Jahresabschlüssen oder Kapitalfluss Rechnungen auswendig lernen. Der KI auf der anderen Seite ist womöglich egal, wie viele Bilanzen und Berichte sie als Trainingsdaten erhält, solange die Hardware-Kapazitäten bereitgestellt werden (zumindest hat sich eine KI noch nicht öffentlich über ihr Training beschwert).

Ein großer Vorteil von ChatGPT ist an dieser Stelle die Fähigkeit, präzise und schnelle Analysen durchzuführen und damit auf eine theoretisch unendlich große Referenzdatenbank zugreifen zu können. Bei der Unternehmensbewertung können komplexe Daten und Informationen schnell verarbeitet werden, um fundierte Bewertungen und Prognosen zu erstellen.

Zudem ließe sich die Effizienz vieler Arbeitsschritte deutlich erhöhen, indem manuelle Abgleiche, wie die (stichprobenartige) Prüfung von Belegen, in deutlich größerem Umfang automatisiert werden könnte. Damit liegen auch die möglichen Kosteneinsparungen auf der Hand, die durch reduzierte Arbeitsstunden eben ressourcenschonendere Prüfungen ermöglichen.

Ein praktisches Beispiel an Peek & Cloppenburg

Genug der Theorie – wo stehen wir heute?

Mitte März trifft die Meldung über die Insolvenz des Modehändlers Peek & Cloppenburg viele unerwartet. Einige Jahre zuvor erhielt das Unternehmen ein sattes Kapitalpaket und gewann damit das Vertrauen von Investoren.

Hätte ChatGPT die Wachstumschancen ebenso aussichtsreich eingeschätzt wie die Kapitalgeber?

Ähnlich wie ein Wirtschaftsprüfer habe ich mir die öffentlich einsehbaren Jahresabschlüsse der letzten Jahre über den Bundesanzeiger besorgt und die Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen der letzten 3 Jahre (2019 bis 2021) in einer Excel zusammengetragen.

Kleiner Plugin-Tipp: mit Table Capture lasen sich Tabellen und andere Datensätze aus dem Browser in die Zwischenablage oder direkt in Google Sheets kopieren.

Da sich bisher keine Tabellen in die ChatGPT Oberfläche kopieren lassen, habe ich die Datei als CSV gespeichert und anschließend mit dem Texteditor geöffnet, um den formatierten „Text“ zu erhalten.

Der Prompt zur Bewertung von Jahresabschlüssen

Bewerte die folgenden Bilanzen und GUVs aus der Sicht eines kritischen Wirtschaftsprüfers bzw. Bankberaters für einen potenziellen Investor. Es handelt sich hierbei um ein [Branche / Geschäftsart] mit [Details wie Onlineshop oder Anzahl Filialen]. Hebe bitte auch Auffälligkeiten bzw. Unstimmigkeiten hervor, falls vorhanden. Gib auch eine Prognose für die Wirtschaftlichkeit und Wachstumsstärke des Unternehmens. Formuliere deine Ergebnisse in Stichpunkten. Bitte erstelle auch ein Rating für das Unternehmen für das aktuellste Jahr.

Das Ergebnis von ChatGPT

In wenigen Sekunden Textgenerierung erhielt ich folgendes Ergebnis:


Bewertung der Bilanzen und GUVs aus der Sicht eines kritischen Wirtschaftsprüfers bzw. Bankberaters:

  • Anstieg der immateriellen Vermögensgegenstände von 2019 bis 2020, jedoch starker Rückgang im Jahr 2021
  • Abnahme der entgeltlich erworbenen Konzessionen und Schutzrechte im Laufe der Jahre
  • Rückgang der Sachanlagen, insbesondere Grundstücke und Bauten
  • Steigende Umlaufvermögen, insbesondere Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten
  • Steigende Eigenkapitaldifferenzen aus Währungsumrechnung bis 2020, jedoch Rückgang im Jahr 2021
  • Bilanzverlust im Jahr 2021 im Vergleich zu Gewinnen in den Vorjahren
  • Rückgang der Rücklagen im Jahr 2021

Auffälligkeiten / Unstimmigkeiten:

  • Starker Rückgang der selbst geschaffenen gewerblichen Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte im Jahr 2021 auf 0,00 EUR
  • Starker Anstieg der Forderungen gegen verbundene Unternehmen im Jahr 2021

Prognose für die Wirtschaftlichkeit und Wachstumsstärke:

  • Abnehmende Anlagevermögen und Sachanlagen deuten auf potenzielle Liquiditätsprobleme hin
  • Bilanzverlust im Jahr 2021 ist ein Warnsignal für die finanzielle Stabilität des Unternehmens
  • Steigende Umlaufvermögen zeigen zwar kurzfristige Liquidität, jedoch möglicherweise auf Kosten langfristiger Investitionen
  • Rückgang der Rücklagen im Jahr 2021 deutet auf eine schwächere Finanzposition des Unternehmens hin

Rating für das Unternehmen für das Jahr 2021:

Aufgrund der oben genannten Faktoren würde ich dem Unternehmen ein Rating von BB (spekulative Anlage) für das Jahr 2021 geben, da es Anzeichen für finanzielle Instabilität und mögliche Liquiditätsprobleme gibt.


Besonders die Tatsache des geringen Dateninputs im Vergleich zur Unternehmensbewertung durch einen Wirtschaftsprüfer lässt einen stauen.

Womöglich würden Investoren auf Basis der aktuelleren Bewertung nun kein Kapital bereitstellen und sich so vor einer Fehlanlage schützen. Das Ergebnis einer solchen Ersteinschätzung hätten sie innerhalb weniger Minuten (aufwendiger ist die Recherche nach Jahresabschlüssen, die ein Unternehmen allerdings für Investoren gerne bereitstellt) und deutlich günstiger, als mit der Beauftragung eines Prüfers.

Müssen sich Wirtschaftsprüfer, Bankberater und Sachverständige umorientieren?

Den Job werden die Ökonomen morgen nicht verlieren, allerdings zeigt das einfache Beispiel, dass der Einsatz von KI durchaus realistisch ist und viele Ressourcen im Bereich der Business Intelligence schonen kann. Sobald große Datenmengen, wie etwa alle Buchungen, komplette Finanzberichte oder sogar ein vollständiges ERP-System als Input vorgegeben werden, lassen sich Prozesse wie die Unternehmensbewertung durchaus teil-automatisieren. Wirtschaftsprüfer und ähnliche Berufe stehen damit unmittelbar vor der neuen Anforderung, KI zu ihren Gunsten anzuwenden und die Arbeit effizienter zu gestalten.

Hast du einen Jahresabschluss mit dem Prompt aus dem Artikel bewertet? Lass mich gerne das Ergebnis in den Kommentaren wissen!

FAQ

Kann ChatGPT die Rolle von Wirtschaftsprüfern vollständig ersetzen?

Es ist unwahrscheinlich, dass ChatGPT Wirtschaftsprüfer vollständig ersetzen wird, da menschliche Expertise in bestimmten Bereichen nach wie vor unverzichtbar ist. Die Rolle von Wirtschaftsprüfern könnte sich jedoch verändern und stärker auf strategische Planung und Beratung ausgerichtet sein.

Welche Vorteile bietet der Einsatz von ChatGPT in der Unternehmensbewertung?

Der Einsatz von ChatGPT kann die Effizienz von Unternehmensbewertungsprozessen erhöhen, manuelle Prozesse automatisieren und Wirtschaftsprüfern ermöglichen, sich stärker auf strategische Entscheidungen und Beratungstätigkeiten zu konzentrieren.

Wie könnte sich der Arbeitsmarkt für Wirtschaftsprüfer durch den Einsatz von ChatGPT verändern?

Die Anforderungen an Wirtschaftsprüfer könnten sich ändern, wobei der Fokus möglicherweise stärker auf strategischen Fähigkeiten und Beratung liegt. Überdies könnten neue Berufsmöglichkeiten im Bereich KI-Integration, -Management und -Compliance entstehen.

Welche Herausforderungen und Limitationen ergeben sich aus dem Einsatz von ChatGPT in der Unternehmensbewertung?

Herausforderungen und Limitationen umfassen Datenschutz und Sicherheitsbedenken sowie die Erhaltung menschlicher Expertise, insbesondere bei der Interpretation von Daten und der Entscheidungsfindung in komplexen Situationen.

In welchen anderen Branchen kann ChatGPT eingesetzt werden?

ChatGPT kann in vielen verschiedenen Branchen eingesetzt werden, wie zum Beispiel im Marketing, der Forschung, der Bildung oder im Finanzwesen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig und bieten Potenzial für eine breite Palette von Anwendungsfällen.

Ilja Gurevich

Ilja ist Top Account Berater bei einer international tätigen Sport-, Einkaufs- und Marketingkooperation, Dozent für Behavioral Sciences und arbeitet als Freelancer an ausgewählten Projekten. Sein Credo ist der holistische und interdisziplinäre Ansatz aus kreativen, analytisch-konzeptionellen und psychologischen Perspektiven.

One comment on “Business Intelligence & KI: Wie du Unternehmen mit ChatGPT in Echtzeit bewertest (inkl. Fallbeispiel)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt
info@ki-cafe.de
0176 / 237 595 73
Ansprechpartner: Christian Kleemann
Das KI-Café ist ein Ort für alle, die sich näher mit künstlicher Intelligenz auseinandersetzen wollen. 

In Workshops und Analysen helfen wir Unternehmen dabei, KI-Technologien in den Alltag zu integrieren. Wir entwerfen Szenarien, Business-Anwendungen und begleiten im Change Management.

Außerdem freuen wir uns jederzeit über Gastbeiträge und die Erweiterung unseres Netzwerks.
KI allen Menschen zugänglich machen | Copyright © 2024 KI-Café
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram